148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • Erster Teil: Allgemeine Vorschriften
    • § 1 Geltungsbereich
    • § 2 Allgemeine Gestaltungsziele
    • § 3 Vollzug
  • Zweiter Teil: Bürgerorientierte Verwaltung
    • § 4 Grundsätze
    • § 5 Bürgernähe
    • § 6 Öffnungszeiten
    • § 7 Besucherverkehr
    • § 8 Information, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
    • § 9 Auskünfte, Akteneinsicht
  • Dritter Teil: Ablauforganisation
    • Abschnitt I: Allgemeine Grundsätze
      • § 10 Einsatz der Informations- und Kommunikationstechnik
      • § 11 Kommunikation mit Behörden und mit Dritten
    • Abschnitt II: Geschäftsgang
      • § 12 Behandlung der Eingänge
      • § 13 Weitergabe in den Geschäftsgang
      • § 14 Weiterleitung bei Unzuständigkeit
      • § 15 Allgemeine Grundsätze für die Sachbearbeitung
      • § 16 Abstimmung, Federführung, Beteiligung
      • § 17 Bearbeitung besonderer Fälle
      • § 18 Förmliche Bearbeitung der Vorgänge
      • § 19 Niederschrift
      • § 20 Vordrucke und Arbeitshilfen für standardisierte Arbeitsvorgänge
      • § 21 Formale Gestaltungsregeln
      • § 22 Sprachliche Gestaltungsregeln
      • § 23 Unterschriftsbefugnis, Verantwortung
      • § 24 Form der Unterschrift
      • § 25 Dienstsiegel
      • § 26 Versand
      • § 27 Schriftgutverwaltung
  • Vierter Teil: Dienstgebäude, Diensteinrichtungen
    • Abschnitt I: Dienstgebäude und Diensträume
      • § 28 Anbringen von Kreuzen in Dienstgebäuden
      • § 29 Benutzung und Unterhaltung von Dienstgebäuden
      • § 30 Anbieten von Waren und Dienstleistungen
      • § 31 Politische Betätigung
      • § 32 Sammlungen
    • Abschnitt II: Diensteinrichtungen
      • § 33 Gestaltung von Arbeitsplätzen
      • § 34 Dienstkraftfahrzeuge
      • § 35 Dienstausweise
  • Fünfter Teil: Schlussvorschriften
    • § 36 Juristische Personen des öffentlichen Rechts
    • § 37 (aufgehoben)
    • § 38 Inkrafttreten
  • Anlagen
    • Anlage 1: Briefblatt
      • Anlage 2: Erläuterungen zum Briefblatt
        • Anlage 3: aufgehoben
          • Anlage 1
          • Anlage 2 Erläuterungen zum Briefblatt

        Rechtstexte

        Allgemeine Geschäftsordnung für die Behörden des Freistaates Bayern

        Allgemeine Geschäftsordnung für die Behörden des Freistaates Bayern

        Vom 12. Dezember 2000 (GVBl S. 873), zuletzt geändert am 24. April 2018 (GVBl S. 281)

        Auf Grund des Art. 43 Abs. 1 der Verfassung erlässt die Bayerische Staatsregierung folgende Allgemeine Geschäftsordnung:

        Erster Teil: Allgemeine Vorschriften

        § 1 Geltungsbereich

        (1)

        1Die Allgemeine Geschäftsordnung gilt für alle Behörden des Freistaates Bayern. 2Behörde im Sinn dieser Geschäftsordnung ist jede Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt.

        (2)

        Regelungen in Rechtsvorschriften, in bundeseinheitlichen Verwaltungsvorschriften oder Verwaltungsvorschriften der Staatsregierung, die dieser Geschäftsordnung entsprechen oder entgegenstehen, bleiben unberührt.

        Notiz schreiben zu:

        Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!