148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • Amtshilfe
    • Art. 4 Amtshilfepflicht
    • Art. 5 Voraussetzungen und Grenzen der Amtshilfe
    • Art. 6 Auswahl der Behörde
    • Art. 7 Durchführung der Amtshilfe
    • Art. 8 Kosten der Amtshilfe
  • Verfahrensgrundsätze
    • Art. 9 Begriff des Verwaltungsverfahrens
    • Art. 10 Nichtförmlichkeit des Verwaltungsverfahrens
    • Art. 21 Besorgnis der Befangenheit
    • Art. 25 Beratung, Auskunft, frühe Öffentlichkeitsbeteiligung
    • Art. 27a Öffentliche Bekanntmachung im Internet
    • Art. 29 Akteneinsicht durch Beteiligte
    • Art. 30 Geheimhaltung
  • Fristen, Termine, Wiedereinsetzung
    • Art. 31 Fristen und Termine
    • Art. 32 Wiedereinsetzung in den vorigen Stand
  • Amtliche Beglaubigung
    • Art. 33 Beglaubigung von Dokumenten
    • Art. 34 Beglaubigung von Unterschriften
  • Zustandekommen des Verwaltungsaktes
    • Art. 35 Begriff des Verwaltungsaktes
    • Art. 36 Nebenbestimmungen zum Verwaltungsakt
    • Art. 37 Bestimmtheit und Form des Verwaltungsaktes
    • Art. 38 Zusicherung
    • Art. 39 Begründung des Verwaltungsaktes
    • Art. 40 Ermessen
    • Art. 41 Bekanntgabe des Verwaltungsaktes
    • Art. 42 Offenbare Unrichtigkeiten im Verwaltungsakt
    • Art. 42a Genehmigungsfiktion
  • Rechtsbehelfsverfahren
    • Art. 79 Rechtsbehelfe gegen Verwaltungsakte

Rechtstexte

Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz

Bayerisches Verwaltungsverfahrensgesetz

vom 23. Dezember 1976 (GVBl S. 544), zuletzt geändert am 22. Dezember 2015 (GVBl S. 458)

BayRS 2010-1-I

– Auszug –

Amtshilfe

Art. 4 Amtshilfepflicht

(1)

Jede Behörde leistet anderen Behörden auf Ersuchen ergänzende Hilfe (Amtshilfe).

(2)

Amtshilfe liegt nicht vor, wenn

  1. Behörden einander innerhalb eines bestehenden Weisungsverhältnisses Hilfe leis-ten,
  2. die Hilfeleistung in Handlungen besteht, die der ersuchten Behörde als eigene Aufgabe obliegen.

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!