148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • 1. Vorbemerkung
  • 2. Allgemeines
  • 2.1 Geltungsbereich
  • 2.2 Zuständige Behörden
  • 2.2.1 Vollzug der StrlSchV (Umgang mit radioaktiven Stoffen)
  • 2.2.2 Vollzug der Röntgenverordnung (Betrieb von Schulröntgeneinrichtungen und Störstrahlern)
  • 3. Konkretisierungen und Ergänzungen zur RiSU2013
  • 3.1 Umgang mit radioaktiven Stoffen
  • 3.1.1 Zu Punkt 8.2.6.1 Genehmigungsfreier Umgang
  • 3.1.2 Zu Punkt 8.2.6.2 Genehmigungsbedürftiger Umgang
  • 3.1.3 Zu Punkt 8.2.6.3 Anzeige- und genehmigungsfreier Umgang aufgrund von Übergangsvorschriften
  • 3.1.4 Zu Punkt 8.3 Strahlenschutzgrundsätze
  • 3.1.5 Zu Punkt 8.4.1 Der Strahlenschutzverantwortliche
  • 3.1.6 Zu Punkt 8.4.2 Der Strahlenschutzbevollmächtigte
  • 3.1.7 Zu Punkt 8.5 Fachkunde und Aktualisierung der Fachkunde
  • 3.1.8 Zu Punkt 8.6 Der Umgang mit bauartzugelassenen Vorrichtungen (Schulpräparaten)
  • 3.1.9 Zu Punkt 8.6.1 Schulpräparate, deren Bauartzulassung vor dem 1. August 2001 erteilt worden ist
  • 3.1.10 Zu Punkt 8.6.2 Schulpräparate, deren Bauartzulassung nach dem 1. August 2001 erteilt worden ist (StrlSchV 2001)
  • 3.1.11 Zu Punkt 8.7 Strahlenschutzanweisung
  • 3.1.12 Zu Punkt 8.8 Unterweisung
  • 3.1.13 Zu Punkt 8.9 Besondere Schutzvorkehrungen
  • 3.1.14 Zu Punkt 8.10 Regeln für das eigene Experimentieren durch Schülerinnen und Schüler und weitere Hinweise für die Handhabung von radioaktiven Stoffen
  • 3.1.14.1 Zu Punkt 8.10.1 Offene radioaktive Stoffe
  • 3.1.14.2 Zu Punkt 8.10.2 Umschlossene radioaktive Stoffe
  • 3.1.14.3 Zu Punkt 8.10.3 Bauartzugelassene Vorrichtungen (Schulpräparate)
  • 3.1.15 Zu Punkt 8.11 Brandbekämpfung
  • 3.1.16 Zu Punkt 8.17 Buchführung und Mitteilung (Bestandsmeldung)
  • 3.1.17 Zu Punkt 8.19 Radioaktive Abfälle
  • 3.1.18 Zu Muster 2 Bestellungsschreiben für Strahlenschutzbeauftragte in Schulen und Muster 4a Fachkundebescheinigung gemäß § 30 Abs. 1 Strahlenschutzverordnung
  • 3.2 Betrieb von Schulröntgeneinrichtungen und Störstrahlern
  • 3.2.1 Zu Punkt 9.2.2 Schulröntgeneinrichtung
  • 3.2.2 Zu Punkt 9.4.1 Der Strahlenschutzverantwortliche
  • 3.2.3 Zu Punkt 9.5 Fachkunde und Aktualisierung der Fachkunde
  • 3.2.4 Zu Punkt 9.7.2 Unterweisung
  • 3.2.5 Zu Punkt 9.9 Tätigkeitsbeschränkungen beim Umgang mit Schulröntgeneinrichtungen oder genehmigungsbedürftigen Störstrahlern
  • 3.2.6 Zu Punkt 9.12 Einstellung des Betriebs
  • 3.2.7 Zu Muster 2 Bestellungsschreiben für Strahlenschutzbeauftragte in Schulen
  • 3.2.8 Zu Muster 4b Fachkundebescheinigung gemäß § 18 Abs. 1 RöV
  • 3.2.9 Zu Muster 6 Anzeige gemäß § 4 Abs. 3 RöV
  • 4. Inkrafttreten/Außerkrafttreten

Rechtstexte

Strahlenschutz in Schulen

Strahlenschutz in Schulen

Vollzug der Röntgenverordnung und der Strahlenschutzverordnung im Zusammenhang mit der Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht in Schulen

2230.1.1.0–K

GemBek vom 27. Juli 2016 (KWMBl S. 201)

1. Vorbemerkung

1Mit Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 5. Juli 2013 (KWMBl. S. 235) wurde mit Wirkung vom 1. August 2013 die „Richtlinie zur Sicherheit im Unterricht“ (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 9. September 1994 in der Fassung vom 27. Februar 2013, im Folgenden RiSU2013) als verbindliche Vorschrift in den naturwissenschaftlichen Fächern und in Technik, Arbeitslehre, Hauswirtschaft, Kunst, Musik sowie bei allen Unterrichtsveranstaltungen, bei denen diese…

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!