148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • 1.
  • 2.
  • 3.
  • 4.
  • 5.

Rechtstexte

Vollzug der KMBek „Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen“

Vollzug der KMBek „Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen“

KMS vom 31. Januar 2011 Nr. II.1 - 5 S 4406 - 6.3772

Die zahlreichen Fälle extremer Witterung in den vergangenen beiden Monaten haben dazu geführt, dass das durch die KMBek vom 02.07.2010 geänderte Verfahren zur Entscheidung über einen Unterrichtsausfall bei ungünstigen Witterungsbedingungen bereits sehr häufig zur Anwendung kam. Die Beteiligten haben dabei zumeist sehr gut und erfolgreich zusammengearbeitet, so dass die Eltern und Schüler klar und rechtzeitig über den Unterrichtsausfall informiert werden konnten. Dies ist auch deshalb besonders bemerkenswert, weil damit das neue Online-Meldesystem vom Start weg sehr oft in Anspruch genommen wurde. Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen, allen Beteiligten für ihren Einsatz und die gute Kooperation zu danken.

Trotz der im Allgemeinen sehr guten Umsetzung der neuen KMBek sind jedoch in einigen wenigen Einzelfällen Anlaufschwierigkeiten aufgetreten, die zukünftig vermieden werden müssen und können. Daher möchten wir auf Folgendes hinweisen:

1.

Zunächst scheint teilweise offensichtlich ein grundlegendes Missverständnis hinsichtlich der neu geregelten Entscheidungsbefugnisse vorzuliegen. Ein Hauptanliegen der neuen KMBek ist es gewesen, Entscheidungsbefugnisse zu zentralisieren und inhaltlich dort anzusiedeln, wo die Fachkompetenz vorhanden oder leichter greifbar ist. Es haben daher nicht mehr die einzelnen Schulleiter über einen Unterrichtsausfall zu entscheiden. Die früheren schulbezogenen Entscheidungen hatten in der Vergangenheit zu einer noch größeren…

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!