148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • Abschnitt 1: Allgemeiner Teil
    • § 1 Ziel des Gesetzes
    • § 2 Anwendungsbereich
    • § 3 Begriffsbestimmungen
    • § 4 Unterschiedliche Behandlung wegen mehrerer Gründe
    • § 5 Positive Maßnahmen
  • Abschnitt 2: Schutz der Beschäftigten vor Benachteiligung
    • Unterabschnitt 1: Verbot der Benachteiligung
      • § 6 Persönlicher Anwendungsbereich
      • § 7 Benachteiligungsverbot
      • § 8 Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen beruflicher Anforderungen
      • § 9 Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen der Religion oder Weltanschauung
      • § 10 Zulässige unterschiedliche Behandlung wegen des Alters
    • Unterabschnitt 2: Organisationspflichten des Arbeitgebers
      • § 11 Ausschreibung
      • § 12 Maßnahmen und Pflichten des Arbeitgebers
    • Unterabschnitt 3: Rechte der Beschäftigten
      • § 13 Beschwerderecht
      • § 14 Leistungsverweigerungsrecht
      • § 15 Entschädigung und Schadensersatz
      • § 16 Maßregelungsverbot
    • Unterabschnitt 4: Ergänzende Vorschriften
      • § 17 Soziale Verantwortung der Beteiligten
      • § 18 Mitgliedschaft in Vereinigungen
  • Abschnitt 3: Schutz vor Benachteiligung im Zivilrechtsverkehr
    • § 19 Zivilrechtliches Benachteiligungsverbot
    • § 20 Zulässige unterschiedliche Behandlung
    • § 21 Ansprüche
  • Abschnitt 4: Rechtsschutz
    • § 22 Beweislast
    • § 23 Unterstützung durch Antidiskriminierungsverbände
  • Abschnitt 5: Sonderregelungen für öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse
    • § 24 Sonderregelung für öffentlich-rechtliche Dienstverhältnisse
  • Abschnitt 6: Antidiskriminierungsstelle
    • § 25 Antidiskriminierungsstelle des Bundes
    • § 26 Rechtsstellung der Leitung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
    • § 27 Aufgaben
    • § 28 Befugnisse
    • § 29 Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen und anderen Einrichtungen
    • § 30 Beirat
  • Abschnitt 7: Schlussvorschriften
    • § 31 Unabdingbarkeit
    • § 32 Schlussbestimmung
    • § 33 Übergangsbestimmungen

Rechtstexte

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

vom 14. August 2006 (BGBl. I S. 1897), zuletzt geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 3. April 2013 (BGBl. I S. 610)

Abschnitt 1: Allgemeiner Teil

§ 1 Ziel des Gesetzes

Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.

§ 2 Anwendungsbereich

(1)

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!