148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • I. Allgemeines
    • 1. Geltungsbereich
    • 2. Begriffsbestimmungen
    • 3. Zuständigkeit
    • 4. Organisatorische Hilfsmittel
  • II. Aussonderung, Anbietung und Übernahme
    • 5. Allgemeine Grundsätze der Aussonderung
    • 6. Anbietung
    • 7. Ausnahmen von der Anbietung
    • 8. Übernahme
    • 9. Schutzmaßnahmen
    • 10. Auftragsarchivierung
    • 11. Dokumentationsmaterial
    • 12. Behördenbibliotheken
    • 13. Kosten
  • III. Vernichtung
    • 14. Vernichtung
  • IV. Schlussbestimmungen
    • 15. Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Rechtstexte

Aussonderungsbekanntmachung

Aussonderungsbekanntmachung

Aussonderung, Anbietung, Übernahme und Vernichtung von Unterlagen

Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung vom 19. November 1991 (KWMBl I 1992 S. 30), geändert am 6. November 2001 (KWMBl I 2001 S. 473)     

Aufgrund von Art. 43 Abs. 1, Art. 55 Nrn. 2 und 5 der Verfassung bestimmt die Bayerische Staatsregierung Folgendes:

I. Allgemeines

1. Geltungsbereich

1.1

Diese Bekanntmachung gilt für die Aussonderung von Unterlagen und deren weitere Behandlung durch Behörden, Gerichte und sonstige öffentliche Stellen des Freistaates Bayern (staatliche Stellen). Sie gilt entsprechend für die Anbietung und Übernahme von Unterlagen sonstiger öffentlicher Stellen nach Art. 12 Abs. 2, Art. 13 Abs. 3 und Art. 14 Abs. 2 Bayerisches Archivgesetz (BayArchivG) vom 22. Dezember 1989 (GVBl S. 710, BayRS 2241-1-K), geändert durch § 16 a des Gesetzes vom 16. Dezember 1999 (GVBl S. 521).

1.2

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!