148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • § 1 Beginn der Rechtsfähigkeit
  • § 2 Eintritt der Volljährigkeit
  • § 11 Wohnsitz des Kindes
  • § 104 Geschäftsunfähigkeit
  • § 105 Nichtigkeit der Willenserklärung
  • § 106 Beschränkte Geschäftsfähigkeit Minderjähriger
  • § 107 Einwilligung des gesetzlichen Vertreters
  • § 108 Vertragsschluss ohne Einwilligung
  • § 109 Widerrufsrecht des anderen Teils
  • § 110 Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln
  • § 111 Einseitige Rechtsgeschäfte
  • § 187 Fristbeginn
  • § 188 Fristende
  • § 226 Schikaneverbot
  • § 227 Notwehr
  • § 228 Notstand
  • § 253 Immaterieller Schaden
  • § 254 Mitverschulden
  • § 276 Verantwortlichkeit des Schuldners
  • § 277 Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten
  • § 435 Rechtsmangel
  • § 434 Sachmangel
  • § 442 Kenntnis des Käufers
  • § 612 Vergütung
  • § 612a Maßregelungsverbot
  • § 823 Schadensersatzpflicht
  • § 825 Bestimmung zu sexuellen Handlungen
  • § 826 Sittenwidrige vorsätzliche Schädigung
  • § 827 Ausschluss und Minderung der Verantwortlichkeit
  • § 828 Minderjährige
  • § 829 Ersatzpflicht aus Billigkeitsgründen
  • § 830 Mittäter und Beteiligte
  • § 831 Haftung für den Verrichtungsgehilfen
  • § 832 Haftung des Aufsichtspflichtigen
  • § 839 Haftung bei Amtspflichtverletzung
  • § 839a Haftung des gerichtlichen Sachverständigen
  • § 840 Haftung mehrerer
  • § 841 Ausgleichung bei Beamtenhaftung
  • § 842 Umfang der Ersatzpflicht bei Verletzung einer Person
  • § 1626 Elterliche Sorge, Grundsätze
  • § 1626a Elterliche Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern; Sorgeerklärungen
  • § 1626b Besondere Wirksamkeitsvoraussetzungen der Sorgeerklärung
  • § 1626c Persönliche Abgabe; beschränkt geschäftsfähiger Elternteil
  • § 1626d Form; Mitteilungspflicht
  • § 1626e Unwirksamkeit
  • § 1627 Ausübung der elterlichen Sorge
  • § 1628 Gerichtliche Entscheidung bei Meinungsverschiedenheiten der Eltern
  • § 1629 Vertretung des Kindes
  • § 1630 Elterliche Sorge bei Pflegerbestellung oder Familienpflege
  • § 1631 Inhalt und Grenzen der Personensorge
  • § 1631a Ausbildung und Beruf
  • § 1631b Freiheitsentziehende Unterbringung und freiheitsentziehende Maßnahmen
  • § 1631d Beschneidung des männlichen Kindes
  • § 1664 Beschränkte Haftung der Eltern
  • § 1666 Gerichtliche Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls
  • § 1666a Grundsatz der Verhältnismäßigkeit; Vorrang öffentlicher Hilfen
  • § 1671 Übertragung der Alleinsorge bei Getrenntleben der Eltern

Rechtstexte

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) – Auszug –

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) – Auszug –

vom 18. August 1896 (RGBl S. 195), Neufassung vom 2. Januar 2002 (BGBl I S. 42), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 25. Juni 2021 (BGBl. I S. 2133)

Gliederungs-Nr. 400-2

– Auszug –

§ 1 Beginn der Rechtsfähigkeit

Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt.

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!