148 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • Art. 1 Gesetzliche Feiertage
  • Art. 2 Schutz der Sonn- und Feiertage
  • Art. 3 Stille Tage
  • Art. 4 Schutz des Festes Mariä Himmelfahrt, soweit es nicht gesetzlicher Feiertag ist, und des Buß- und Bettages
  • Art. 5 Befreiungen
  • Art. 6 Israelitische Feiertage
  • Art. 7 Ordnungswidrigkeiten
  • Art. 8 Grundrechtseinschränkung
  • Art. 9 Übergangs- und Schlussvorschriften

Rechtstexte

Feiertagsgesetz

Feiertagsgesetz

Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage

Vom 21. Mai 1980 (GVBl. S. 215), zuletzt geändert am 26. März 2019 (GVBl. S. 98)

Art. 1 Gesetzliche Feiertage

(1)

Gesetzliche Feiertage sind

  1. im ganzen Staatsgebiet
    Neujahr,
    Heilige Drei Könige (Epiphanias),
    Karfreitag,
    Ostermontag,
    der 1. Mai,
    Christi Himmelfahrt,
    Pfingstmontag,
    Fronleichnam,
    der 3. Oktober als Tag der Deutschen Einheit,
    Allerheiligen,
    erster Weihnachtstag,
    zweiter Weihnachtstag,
  2. in Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung
    Mariä Himmelfahrt.

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!