148 Jahre Maiß-Verlag

Rechtstexte

Flüchtlingskinder und Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien im Unterricht an bayerischen Grundschulen und Mittelschulen sowie (bei sonderpädagogischen Förderschulen) auch an Förderschulen

Flüchtlingskinder und Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien im Unterricht an bayerischen Grundschulen und Mittelschulen sowie (bei sonderpädagogischen Förderschulen) auch an Förderschulen

hier: Informationen für Lehrkräfte

KMS vom 30. September 2015 Nr. III.2-BS7400.10–4b.116242

Die aktuelle Entwicklung im Bereich der Beschulung von Kindern und Jugendlichen aus asylsuchenden Familien und Flüchtlingsfamilien sowie der Beschulung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge stellt die Schulen vor große Herausforderungen. Viele Lehrkräfte stehen zum ersten Mal dieser Situation gegenüber.

Neben dem Staatlichen Schulamt bzw. der Regierung sowie den Beratern Migration als Ansprechpartner vor Ort stellt das Staatsministerium in Kooperation mit anderen Bildungseinrichtungen als „Sofortmaßnahme“ zahlreiche Informationen bereit, um das Ankommen der neuen Schülerinnen und Schüler, die Gestaltung der ersten Wochen und Monate sowie die veränderte Unterrichtssituation zielgerichtet und gewissenhaft bewältigen zu können.

Folgende Informationsquellen können wir Ihnen zum derzeitigen Stand mitteilen:

  • Informationen des Bildungsministeriums sowie ein Portal der ALP Dillingen über die Internetseite des Kultusministeriums unter
    www.km.bayern.de/integration (oder über Menünavigation:
    www.km.bayern.de – Lehrerinnen & Lehrer – „Direkt zu…“ – Integration und Sprachförderung).
  • Informationen des ISB zu Migration und interkultureller Kompetenz unter
    www.isb.bayern.de/schulartuebergreifendes/schule-und-gesellschaft/migration-interkulturelle-kompetenz/ (oder über Menünavigation:
    w…

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!