150 Jahre Maiß-Verlag
Zurück zur Übersicht
  • § 1 Zweck des Gesetzes
  • § 20 Schutzimpfungen und andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe
  • § 22 Impf-, Genesenen- und Testdokumentation
  • § 22a Impf-, Genesenen und Testnachweis bei COVID-19; COVID-19-Zertifikate; Verordnungsermächtigung
  • § 28 Schutzmaßnahmen
  • § 28a Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) bei epidemischer Lage von nationaler Tragweite
  • § 28b Besondere Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) unabhängig von einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite bei saisonal hoher Dynamik
  • § 28c Verordnungsermächtigung für besondere Regelungen für Geimpfte, Getestete und vergleichbare Personen
  • § 32 Erlass von Rechtsverordnungen
  • § 33 Gemeinschaftseinrichtungen
  • § 34 Gesundheitliche Anforderungen, Mitwirkungspflichten, Aufgaben des Gesundheitsamtes
  • § 35 Infektionsschutz in Einrichtungen und Unternehmen der Pflege und Eingliederungshilfe, Verordnungsermächtigung
  • § 36 Infektionsschutz bei bestimmten Einrichtungen, Unternehmen und Personen; Verordnungsermächtigung
  • § 42 Tätigkeits- und Beschäftigungsverbote
  • § 43 Belehrung, Bescheinigung des Gesundheitsamtes
  • § 56 Entschädigung

Rechtstexte

Infektionsschutzgesetz (IfSG) – Auszug –

Infektionsschutzgesetz (IfSG) – Auszug –

Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen

vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 8b des Gesetzes vom 20. Dezember 2022 (BGBl. I S. 2793)

– Auszug –

§ 1 Zweck des Gesetzes

(1)

Zweck des Gesetzes ist es, übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern.

(2)

Die hierfür notwendige Mitwirkung und Zusammenarbeit von Behörden des Bundes, der Länder und der Kommunen, Ärzten, Tierärzten,…

Notiz schreiben zu:

Ihre Notiz wurde erfolgreich hinzugefügt!