149 Jahre Maiß-Verlag

Aktuelles

16.12.2021

Fristverlängerung für die Überprüfung von Bestandsschülerinnen und -schülern und Bestandspersonal bis zum 31.07.2022

Die Frist, bis wann der Masernschutznachweis für Schülerinnen und Schüler sowie an der Schule tätige Personen, die nach 1970 geboren sind und die am 1. März 2020 die Schule bereits besucht haben bzw. dort tätig waren, bei der Schulleitung vorgelegt werden muss, wird bis zum 31.07.2022 verlängert. Bereits geprüfte Bestandsfälle, in welchen kein oder kein ausreichender Masernschutznachweis vorgelegt worden ist, dürfen nicht mit Ablauf des 31.12.2021 an das örtlich zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden. Vgl. KMS Nr. II.1-V0523.1.0/6/25 vom 16.12.2021.

06.07.2021

Anpassung des Rahmenhygieneplans Schulen

Heute wurde im BayMBl. (Nr. 470) der aktualisierte Rahmenhygieneplan Schulen veröffentlicht. Er beinhaltet u. a. Neuregelungen in folgenden Bereichen:

– Maskenpflicht (Nr. III.1.3, III.6.7, III.6.8),

– Befreiung von der Maskenpflicht aus gesundheitlichen Gründen (Nr. III.6.1),

– Partnerarbeit (Nr. III.5.4 Buchst. g),

– Sport- und Musikunterricht (Nr. III.7),

– Pausenverkauf, Essensausgabe und Mensabetrieb (Nr. III.8).

25.06.2021

Ausgleich pandemiebedingter Erschwernisse für Schülerinnen und Schüler

Durch KMBek vom 24. Juni 2021 wurde die Allgemeinverfügung zur Änderung der Schulordnungen in Folge der Corona-Pandemie geändert. Schulartübergreifend wird rückwirkend zum 12. April 2021 geregelt, dass in Schulordnungen vorgesehene reguläre Bearbeitungszeiten angemessen verlängert werden können, sofern im Rahmen von Abschlussprüfungen und besonderen Leistungsfeststellungen Hygienemaßnahmen einzuhalten sind. Des Weiteren werden für Schülerinnen und Schüler folgender Schularten Erleichterungen mit Wirkung vom 25. Juni 2021 gewährt:

- Grundschule/Mittelschule: „Um pandemiebedingte Erschwernisse für Schülerinnen und Schüler der Regelklassen der Mittelschulen und der Jahrgangsstufen 1 bis 3 an Grundschulen auszugleichen, wird für das Schuljahr 2020/2021 ein Vorrücken auf Probe nach Art. 53 Abs. 6 Satz 2 BayEUG ermöglicht.“ (aus der Begründung)

- Wirtschaftsschule: „Wer an der Abschlussprüfung im aktuellen Schuljahr2020/2021 nicht teilnimmt, erhält ein Jahreszeugnis und kann die Jahrgangsstufe im Schuljahr 2021/2022 besuchen und in diesem Schuljahr die Abschlussprüfung 2021/2022 ablegen.“ (aus der Begründung)